Holistik Hintergrund

Holismus und das Wort Ganzheitlich taucht immer mehr auf und scheint zum Trend geworden zu sein. Worauf du achten solltest bzw. wenn dich das interessiert, dann gebe ich dir einen kleinen Einblick über meine zwanzigjährige Erfahrung und Wissensstand.

Balance für dein Symstem

Die Ganzheitslehre/ der Holísmus/ gehört keinem Bund order einer Glaubensrichtung an,
ist eine sehr alte Lehre und hat sich neuzeitlich (erfreulicherweise) in viele Bereiche eingearbeitet. Der Holismus ist altgriechische und heisst nichts anderes als „Ganzheitlich“ Das Wissen, die Methoden, basieren auf dem philosophische Prinzip, dem Kausalprinzip, wonach jedes Geschehen eine Ursache hat. Es betrachtet den Mensch als Gesamtsystem in seinem Lebensumfeld/Kosmos, seiner Umgebung. Die Natur und mentale Gesundheit spielen dabei eine wichtige Rolle und setzen die Ursache für deine Richtung.

 

Holistiker vertreten u.a. das Grundprinzip: „Wie im innen, so im aussen.“ Denn alles was wir mit uns schleppen und erfahren haben. Das was wir heute glauben, emotional verknüfen, denken und fühlen – beeinflusst unser Leben und den erhofften Erfolg.

 

Die Natur ist wertfrei.

Schenkst du ihr deine Aufmerksamkeit, dann zeigt dir was du gerade benötigst.

 

Denn alles ist Frequenz, alles ist Energie!

"Lernen endet niemals

Methoden und Wissen

folgen dem Prinzip der Resonanz. Neurowissenschaft, Quantenphysik, Chinesische Medizin, Lehre der Feng Shui, Wicca, Alchemie als Wissenschaft, Pädagogik, Philosophie, Naturwissenschaft, Astronomie. Dennoch sollte man einiges beachten bzw. wissen. Ein Holistischer (Ganzheitlicher) Coach ist kein geschützter Beruf, jeder kann sich so nennen – auch ohne Ausbildung. Ähnliche, angelehnte und spirituelle Coaches findest du auch z.B. bei Human Design, Ayur Veda, Theta Healing, Kundalini, der Yogalehre uvm.

 

Achte auf die Wahl des Coaches oder deinen Lehrer: 

Es gibt aktuell zuviele „Experten“ auf ihrem Fachgebiet, eine Ausbildung oder Zertifikate zeigen nichts über seine Arbeit. Methoden und Theorien sind zu ersetzen mit der wirklichen Praxiserfahrung und nachweisbaren „zufriedenen“ Klienten. Nutze immer ein Erstgespräch, um mehr über die Erfahrung und Wissen zu erfahren. Jeder Mensch ist individuell. Eine ganzheitliche Arbeit hat kein Konzept mit fertigen Lösungen. Es benötigt Zeit und Erfahrung, dass deine Bedürfnisse erkannt und bearbeitet werden können.


Das Wichtigste aber:
Es muss immer zu deinem besten Wohl sein.

Alles beginnt mit einer Entscheidung

Nach einer schweren Krankheit begann ich alles zu hinterfragen und begann mit der Schattenarbeit, mich Ängsten und Zweifeln anzunehmen.  Tiefgründige Gespräche auf meinen Reisen oder in den Bergen, Unterstützung von namenhaften Mentoren inspirierten mich. Ich begann das Leben zu hinterfragen und entschied ich mich freier zu leben. Sport und Yoga, gaben mir das Gefühl bei mir und selbst-bewusst bleiben zu können. Der tiefe Wunsch, meine Erfahrung zu teilen, gerade in den Unternehmen, Achtsamkeit und Beruf zu verbinden, das begleitete mich immer schon sehr stark. Wenn wir uns lösen, von Blockaden und Ängsten, dann ist alles möglich.

Scroll to Top